Ein Blogartikel von Andreas Lorenz

Frauen stehen auf Männer mit Kohle. Muskulös soll er außerdem sein und ein teures Auto fahren. Ach ja, und groß muss er sein… mindestens 1,90m! Oder etwa nicht?

Lass mich eins direkt vorwegnehmen: Das ist natürlich kompletter Schwachsinn!

Aber auf was stehen Frauen? Worauf legen Frauen bei Männern wert?

Und was ist ihnen bei der Partnersuche wirklich wichtig? All das und noch viel mehr erfährst Du in diesem Artikel!

Auf was Frauen NICHT stehen

Vielleicht bist Du schon lange Single, sehnst Dich nach einer Freundin und willst endlich wissen, worauf es ankommt und worauf Frauen nun tatsächlich achten bei der Wahl des Partners?

Dann bist Du hier goldrichtig!

Heute wird aufgeräumt mit den gängigen Irrtümern und ich verrate Dir im Anschluss die 10 männlichen Eigenschaften, die Frauen schwach werden lassen!

Meine Story: Die Schöne und der Loser

Ich erinnere mich noch, als sei es gestern gewesen – ich war blutjunge 15 Jahre alt und stand übelst auf ein Mädchen in meiner Klasse.

Sie war die klassische Ballkönigin: blonde Haare, große blaue Kulleraugen, allseits beliebt…

Und dann war da ich – der Wachstumsschub hatte noch nicht eingesetzt, ich war so muskulös wie ein Spargel, die Pubertät war Pickel-technisch voll im Gange und auch sonst war ich nicht gerade „der Coole von der Schule“.

Nie im Leben hätte ich mich damals an sie ran getraut oder sie nach einem Date gefragt.

Sie war doch schließlich „außerhalb meiner Liga“. Sie interessierte sich bestimmt für einen der Typen aus der Oberstufe, einen der coolen Jungs eben.

Als ich Jahre später bei einem Klassentreffen auf sie traf und sie mir später am Abend leicht angeschwippst beichtete, dass sie damals voll in mich verknallt war und gern meine Freundin gewesen wäre, klappte mir erst mal die Kinnlade runter.

Sie? Verliebt in mich? Das konnte doch nicht wahr sein!

Der Glaube, nicht „gut genug“ zu sein

Natürlich ist diese Story nun einige Jahre zurück, aber eins ist heute noch genauso gültig wie damals:

Wir Männer scheitern bei der Partnersuche und beim Ansprechen von Mädels oft daran, dass wir nicht das wahre Geheimnis kennen, was Frauen wollen.

Daher glauben wir im Flirt, als Mann nicht gut genug für die Dame zu sein, weil wir ihre Erwartungen (angeblich) nicht erfüllen können.

Im schlimmsten Fall rennen wir dann jahrelang ins Fitnessstudio und wundern uns hinterher, warum wir mit unserem Adonis-Körper immer noch keine Chance haben beim anderen Geschlecht.

Über die Jahre kamen viele Männer in meine Coachings, welche die ewige Ungewissheit plagte:

„WAS WOLLEN FRAUEN WIRKLICH?“

Wie kann ich bei ihnen landen? Worauf stehen Frauen? Muss ich Muskeln wie Dwayn „The Rock“ Johnson haben, um ihr zu gefallen?

Oder ein prallgefülltes Portemonnaie, teure Autos? Was finden Frauen bei Männern entscheidend? Was erzeugt tatsächlich Anziehung?

Viele von uns denken, sie müssten einen auf cool machen, um die Frau beim Ansprechen von sich zu überzeugen. Sie trauen sich nicht, sie selbst zu sein und kommen daher nicht aus sich raus, und zwar aus Angst nicht zu genügen.

GRATIS VIDEO:

Teuflische Tipps…😈

…vom Besiegen der Ansprech-Angst bis zum Kuss beim Date!

ZUM GRATIS VIDEO

Nein, Du musst nicht Supermann sein!

Um erst mal zwei Dinge klar zu stellen:

Es kommt weder auf das Bankkonto, noch auf den Umfang des Bizeps an.

Es gibt viele Mythen, die sich um das Thema „Was Frauen wollen“ ranken. Die meisten davon sind gequirlte Sch****

Du hast kein dickes Portemonnaie?

Ist überhaupt nicht schlimm! Lass Dir gesagt sein: Mit Geld und teurem Auto allein wirst Du eine Frau als Mann ganz sicher nicht lange beeindrucken.

Es geht NICHT nur um materielle Werte!

Du kannst der reichste Typ der Welt sein und in einem vergoldeten Lambo durch die Gegend fahren – wenn das aber alles ist, was Du ihr zu bieten hast, wird nie eine wahre Bindung zwischen euch entstehen.

Frauen sind mit diesen Männern nicht wegen dem Geld zusammen, sondern wegen den Charaktereigenschaften, die sie reich gemacht haben.

Ja okay, es gibt die so genannten „Gold Digger“, die nach einem Sugar Daddy suchen, der sie finanziert, aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass das eh nicht der Typ Frau ist, für den Du Dich interessierst.

Denn unter uns: Was will man mit so einer?

Wir reden hier von Frauen, die einen Mann wollen, der ihre wahren Bedürfnisse befriedigt.

Und diese sind NICHT materieller Natur. (Disclaimer: Heißt natürlich nicht, dass Du sie nicht trotzdem mal schick zum Essen ausführen oder ihr kleine Geschenke machen kannst).

Du bist ein Muskelpaket?

Tja, kein Geld UND keine Muckis – das war’s dann wohl! 😉

Spaß beiseite!

Auch das ist voll okay und bei der Mehrheit der Frauen überhaupt kein Ausschlusskriterium. Versprochen!

Wichtig ist, dass Du Dir über den Unterschied zwischen AUSSEHEN und AUSSTRAHLUNG bewusst wirst. Denn genau da müssen wir Männer ansetzen!

Du musst keine Muskelberge mit Dir rumschleppen oder NBA-Größe haben.

Und auch ohne markantes Supermann-Kinn und volles, glänzendes Haar (inklusive Schmalzlocke die vor der Stirn baumelt) hast Du immer noch gute Chancen, tolle Frauen kennenzulernen.

Klar, Muskeln sind zwar gut, um seiner Partnerin als attraktiver Beschützer zu dienen und sie ins Bett zu tragen, aber man kann auch durch selbstbewussten Charakter der Frau ein Gefühl von Sicherheit geben.

Worauf Frauen stehen – 10 Eigenschaften

Kommen wir nun zu den Top 10. Das sind die Dinge, auf die Frauen bei uns Männern WIRKLICH stehen:

1. Spieglein, Spieglein an der Wand…

Mann mit Bart steht am SpiegelNein, Du musst nicht „der Schönste im ganzen Land“ sein.

ABER machen wir uns nichts vor – natürlich ist das Äußere nicht völlig unwichtig und auch ein Faktor, der darüber entscheidet, ob sie sich zu Dir hingezogen fühlt.

Bevor Du das nächste Mal das Haus verlässt, möchte ich, dass Du Folgendes tust:

  • Stell Dich vor einen Spiegel und mach die Augen auf.
  • Mustere Dich selbst ganz genau: Deine Körperhaltung, Deine Frisur, Deine Klamotten, Deine Ausstrahlung – eben alles, was man von außen erkennt.
  • Jetzt stell Dir vor, dass Du auf der Straße Deiner Traumfrau begegnest.
  • Mach Dir bewusst, dass sie genau den Mann sehen wird, den Du gerade im Spiegel siehst. Das ist ihr erster Eindruck von Dir.
  • Und jetzt stell Dir selbst die Frage: Würde ich mich an ihrer Stelle für mich interessieren? Würde ich mit mir flirten? Hätte ich Lust auf ein Date?

Das mag drastisch und etwas oberflächlich klingen, hat aber einen ganz logischen Hintergrund:

Wenn wir uns selbst nicht gefallen, ist die Chance, dass wir auf andere Menschen positiv und attraktiv wirken, eher gering.

Deshalb: Hol das Beste aus Dir raus!

Wenn DU Dich wohlfühlst und mit Dir selbst zufrieden bist, erzeugst Du auch automatisch Anziehung bei Frauen.

Du wirkst selbstsicherer und attraktiver.

Du hast keine Ahnung von Mode und Styling? Da hab ich ganz simple Tipps für Dich:

  • Lass Dir von einer Frau helfen! Die wissen, was sie tun. Frage eine gute Freundin, Deine Schwester, Cousine oder eine Verkäuferin bzw. die Friseurin Deines Vertrauens nach Rat.
  • Bart oder kein Bart? Lass Dich in einem Barber-Shop beraten, um zu schauen, was zu Deinem Typ passt.
  • Such Dir ein Vorbild! Das kann ein Promi sein oder auch jemand, denn Du kennst. Einfach ein Typ, dessen Style Du cool findest. Schau, was er so trägt und wie er sich kleidet und dann tu es ihm gleich.

Abgesehen von Kleidung und Styling ist es aber mindestens genauso wichtig, dass Du gepflegt bist, um einen guten Eindruck zu machen.

Ein echter Abturn für so ziemlich jede Frau, ist mangelnde Körperhygiene.

Das fängt bei fettigen Haaren an, geht über schlechte Zähne und Mundgeruch bis hin zu einem Körpergeruch, der Dir im wahrsten Sinne des Wortes vorauseilt.

2. Unerschütterliches Selbstvertrauen

Selbstvertrauen… das ist immer so leicht dahergesagt. Aber was ist das eigentlich? Und wie „bekommt man es“, wenn es daran mangelt?

Nehmen wir das Wort mal auseinander:

Es geht um das Vertrauen in sich selbst. Ein Bewusstsein dafür, wer man ist und warum man genau so, wie man ist, gut ist (daher auch Selbstbewusstsein).

Vertrauen spielt in der Beziehung zwischen Mann und Frau eine ganz entscheidende Rolle.

Wenn Du Dir nicht selbst vertraust und an Dich glaubst, wird eine Frau es auch nicht tun. Frauen stehen auf selbstbewusste Männer mit einem positiven Selbstbild.

Jetzt verwechsle aber Selbstvertrauen nicht mit Arroganz oder Macho-Gehabe. Das kann sonst nämlich schnell nach hinten los gehen.

Du sollst nicht so tun, als würdest Du über anderen stehen und „etwas besseres“ sein.

Es geht schlichtweg darum, mit sich selbst im Reinen zu sein, sich zu akzeptieren und anzunehmen und dieses Vertrauen in sich selbst auch auf andere zu übertragen, indem man eine positive und selbstsichere Außenwirkung hat.

  • „Ich respektiere deine Meinung voll und ganz, habe zu dem Thema aber andere Ansichten.“
  • „Davon lasse ich mich nicht entmutigen.“
  • „Meinen Erfahrungen kann ich trauen – da lasse ich mich nicht verunsichern.“
  • „Fehler kommen vor, daraus kann man lernen und sie korrigieren.“

Das sind nur einige Beispielsätze, die von Selbstbewusstsein zeugen und zum Ausdruck bringen, dass Du Dich selbst annimmst und Dich nicht so schnell verunsichern lässt.

Übrigens: So verliebt sich die Frau in Dich! 🙂

Außerdem verrate ich Dir eine 97% korb-sichere Methode: wie Du Deine Ängste überwindest, die Traumfrau locker ansprichst und auf eurem Date zum Kuss verführst.

Das Beste daran ist:

Die simple Anleitung funktioniert für JEDEN Mann, egal wie Du aussiehst, wie selbstbewusst Du bist oder wie viel Geld Du im Job verdienst.

Wenn Du ab heute also Frauen verliebt machen willst…

…dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und erfahre in meinem kurzen Video, wie Du Deine Erfolge beim Ansprechen, Flirten & Dating SOFORT maximierst!

3. Eine attraktive Männlichkeit

„Wieder so ein schwammiger Begriff“, denkst Du Dir jetzt vielleicht.

In der Tat ist diese Eigenschaft etwas schwerer zu definieren und die Meinungen der Damen gehen da auch stärker auseinander, als es bei anderen Themen der Fall ist.

Aber im Kern gilt das, was vor Jahrtausenden als männlich galt, auch heute noch. Nur wird der Begriff häufig mit falschen Eigenschaften assoziiert.

Fakt ist, dass Du nicht einen auf Putin machen musst, Dich mit nacktem Oberkörper auf ein Pferd schwingen sollst und Dich ab sofort nur noch mit einer Axt rasierst, um sie ins Bett zu kriegen 😀

Es gibt da viel subtilere Wege. Eigenschaften, die Frauen einfach evolutionsbedingt als „typisch männlich“ wahrnehmen.

Entscheidungsfreude, Selbstständigkeit, Risikobereitschaft, Beschützerinstinkt… all das gehört dazu.

Aber ebenso auch Dinge, die sich ein Mann heute teilweise kaum noch traut, wie Entschlossenheit, Leidenschaft und eben das Zulassen von Gefühlen.

Denk dran: Männer und Frauen sind GLEICHWERTIG, aber nicht GLEICH. Authentische, echte Männlichkeit – darauf stehen Frauen.

4. Die Führung übernehmen

Die meisten Frauen lieben es, wenn der Mann einfach mal die Führung übernimmt.

Soll aber nicht heißen, dass Du sie rumkommandieren sollst.

Es geht eher darum, dass sie sich keine Sorgen machen muss und sich entspannt zurücklehnen kann, weil sie weiß, dass Du die Dinge schon regeln wirst.

Es sind kleine, aber feine Sätze im Alltag wie:

  • „Zieh dir was Hübsches an. Ich komm dich um acht abholen.“
  • „Komm, schnapp dir deine Jacke! Ich kenne noch eine nette Bar hier in der Gegend, die ich dir jetzt zeige!“
  • „Los komm, lass uns hierlang laufen. Dauert zwar fünf Minuten länger, ist aber eine schönere Strecke.“

Merkst Du, was ich meine?

Die Führung zu übernehmen ist ganz einfach. In Alltagssituationen kannst Du die Initiative ergreifen und die Frau im übertragenen Sinne „an die Hand nehmen“, um ihr den Weg zu zeigen.

Wenn ihr schon so weit seid, dann nimm sie natürlich gern tatsächlich an der Hand 😉

5. Make her laugh, boy!

Paar trinkt Kaffee im Park und lachtWenn Du es schaffst, sie zum Lachen zu bringen, ist das schon die halbe Miete. Bei der Mehrheit aller Frauen steht Humor auf der „Traummann-Wunschliste“ beim Dating ganz weit oben.

Denn was bewirkt es, wenn wir eine Frau zum Lachen bringen?

Ganz genau – sie fühlt sich wohl, wir geben ihr ein positives Gefühl und sie genießt die Zeit, die sie mit uns verbringt. Was gibt es Besseres?!

Du sollst jetzt nicht die „100 besten Witze“ auswendig lernen, die in dem Witzebuch stehen, das Dir Dein Opa zur Jugendweihe geschenkt hat. Wenn Du ihr die Sprüche angespannt vorträgst, wird der erhoffte Erfolg wohl eher ausbleiben 😀

Lerne einfach von Vorbildern: Beobachte den lustigsten Typen in der Kneipe, der die Damenwelt unterhält und schau Dir etwas von seinem Humor ab.

Natürlich kannst Du auch Komödien und Cartoon-Serien wie die Simpsons, Family Guy und Co. anschauen, um ein Gespür fürs Witzig-sein zu kriegen.

6. Stehen Frauen auf Bad Boys?

Frage: Stehen Frauen auf Arschlöcher?

Oft haben wir Jungs das Gefühl, dass es zum Verzweifeln ist. Denn den Typen, der sie wirklich liebt und der stets da ist, wenn es ihnen schlecht geht, den lassen sie links liegen.

Auch wenn sie immer auf ihn zählen können und von ihm auf Händen getragen werden, befördern sie ihn am Ende straight in die gefürchtete Friendzone.

Aber was ist mit dem miesen Typen, der sie verarscht und nur für Sex mit ihnen ins Bett will? Der an jeder Hand zehn Frauen hat und sie immer wieder anlügt?

Den finden sie toll, machen ihm schöne Augen und rennen ihm sogar nach.

Wo ist da die Logik? Ganz einfach:

Auch hier geht es zu einem großen Teil um das Selbstbewusstsein. Frauen wollen NICHT schlecht behandelt werden! Sie finden es nicht geil, belogen und betrogen zu werden.

Und meist wünschen sie sich, dass sich der miese Typ „für sie ändert“.

Was sie aber dennoch an den Mistkerl bindet, ist sein Selbstvertrauen. Seine Männlichkeit. Sein Charisma. (Merkst Du was? Das sind wieder die Punkte von oben!)

„Bad Boys“ sind meist Männer, die von sich selbst überzeugt sind.

Sie sind sich ihrer Sache ziemlich sicher. Solche Typen rennen einer Frau nicht hinterher. Sie wirken nicht „bedürftig“, anhänglich oder unsicher.

Sie stehen beim Flirten irgendwie über den Dingen (ob das nur eine Fassade ist oder nicht, sei jetzt mal dahingestellt).

Werde jetzt aber bitte nicht zum Arschloch, denn LANGFRISTIG haben diese Männer meist keine funktionierende oder gar glückliche Beziehung, sondern nur Abwechslung im Bett.

Sie spielen ihr Spielchen, bauen zu keiner Frau eine echte Bindung auf und irgendwann müssen sie ganz dolle aufpassen, dass sie nicht allein da stehen.

Übernimm NUR die positiven Eigenschaften von diesem Typus Mann, denn darauf stehen Frauen wirklich!

7. Laaange Gespräche führen

Das kommt jetzt sicher mega überraschend, also halt Dich fest: Frauen reden gerne!

Ja, ich weiß. Ich hab mit der Erkenntnis das Rad der Psychologie nicht neu erfunden. Dennoch ist es wichtig, dass wir uns den Punkt genauer anschauen!

Wenn die Frau das Gefühl hat, mit Dir über alles reden zu können, bist Du definitiv auf dem richtigen Weg. Im Grunde musst Du nicht mal so viel erzählen, es genügt meist schon, ein guter Zuhörer zu sein.

Frauen stehen darauf, wenn man ihnen WIRKLICH zuhört und auf sie eingeht.

Aber Vorsicht – geh im Kopf nicht Deine nächste Fußballwette durch, während sie Dir von ihrer fiesen Chefin erzählt. Nur Nicken reicht nämlich nicht immer.

Frauen sind so gemeine Biester, dass sie einen tatsächlich manchmal ganz dreist nach der Meinung fragen 😉

Und dann solltest Du bestenfalls wissen, was sie gerade gesagt hat.

Aber werde nicht zu ihrer besten „Freundin“, indem Du nur den braven Zuhörer spielst, sondern eigne Dir gleichzeitig auch die anderen männlichen Eigenschaften an, die ich in diesem Artikel beschreibe.

8. Der Fels in der Brandung

Mann mit Muskeln und BoxhandschuhenDer doppelte Boden, die Schulter zum Anlehnen, der Schoß, zum drauf… ne warte, jetzt bin ich kurz mit meinen Gedanken abgedriftet 😀

Ich denke es ist klar, was ich mit diesem Punkt meine, oder?

Es sind, wie schon gesagt, NICHT die Muskeln! Aber:

Frauen stehen auf Männer, auf die sie sich verlassen können, die für sie da sind und ihnen Sicherheit suggerieren.

Was soll sie mit einem Kerl, der beim ersten Nieselregen die Kurve kratzt?

Sie sehnt sich nach einem Partner, der auch im stärksten Orkan an ihrer Seite ist und auf sie aufpasst.

Sie hat zum Beispiel gerade ihren Job verloren oder ihr Hamster ist gestorben? Dann unterstütze sie, nimm sie in den Arm, wenn sie Geborgenheit braucht, sei auch in schwierigen Zeiten für sie da!

Das ist etwas, wonach sich fast jede Frau in einer Partnerschaft sehnt.

9. Als Mann Emotionen zeigen

Kennst Du solche Sätze und Gedanken? Ich habe sie früher oft hören müssen:

  • „Gefühle zeigen ist ein Zeichen von Schwäche!“
  • „Sei ein Mann und schluck’s runter!“
  • „Männer weinen nicht!“
  • „Ein Indianer kennt keinen Schmerz!“

Gerade die Generation unserer Eltern und Großeltern hat da teilweise ganz schönen Mist gebaut und uns völligen Schwachsinn eingetrichtert.

Gefühle sind aber absolut KEIN Zeichen von Schwäche. Als Mann zu seinen Gefühlen zu stehen und diese im nächsten Schritt auch noch zu kommunizieren – das zeugt von Stärke!

Du bist zum Beispiel nervös, wenn Du sie gerade das erste Mal ansprichst oder das erste Date mit ihr hast? Dann sag ihr das offen und ehrlich!

Du wirst überrascht sein, wie gut es bei Frauen ankommt, wenn man mit ihnen über seine Emotionen spricht und seine Gefühle mit ihnen teilt.

Denn das schafft Verbundenheit!

Wenn Du einer Frau etwas anvertraust, signalisierst Du ihr, dass Du Dich ihr öffnest und ihr Vertrauen schenkst.

Ganz automatisch sorgt das auch dafür, dass sie Dir umgekehrt genauso vertraut und sich geborgen bei Dir fühlt. Das stärkt eure Bindung zueinander.

Trau Dich also! Steh zu Deinen Gefühlen! Vergiss die altbackenen „Weisheiten“ und lass Emotionen zu.

10. Gleich und gleich gestellt sich gern

Du fühlst Dich zu sportlichen, fitten Frauen hingezogen, die einen aktiven Lifestyle leben, bist aber selbst eher der Typ Couchpotatoe und hast Blutgruppe Cola?

Joa… merkste selber, ne?

Beim Flirten ist es natürlich wichtig, dass beide Personen ungefähr dem selben Typus Mensch angehören, damit eine Beziehung langfristig funktionieren kann.

Denn auch wenn sich „Gegensätze anziehen“ wird es schwierig, eine Partnerschaft zu jemandem aufzubauen, der ganz andere Interessen, Hobbys, Ziele und Zukunftspläne hat.

Frauen stehen auf Männer, an deren Seite sie sich eine Zukunft vorstellen können.

Jemand, mit dem sie ihre Leidenschaft teilen und ihre Ziele gemeinsam angehen können.

Schau also, welcher Typ Frau Dich interessiert und dann überlege Dir genau, ob das tatsächlich zu Dir und Deinem Leben passen würde.

Und jetzt ran an den Speck!

Jetzt weißt Du, auf was Frauen stehen – und dass die Dinge, von denen Du vielleicht dachtest, dass sie einer Frau wichtig wären, überhaupt nicht von Bedeutung sind.

Sei Du selbst, aber sei die beste Version von Dir selbst!

Sei authentisch im Flirt, denn es nützt nichts, eine Fassade aufzubauen, um einer Frau zu gefallen – früher oder später wird diese bröckeln und keiner hat was dabei gewonnen.

Vertraue auf Dich selbst und Deinen Wert und nutze die Tipps, die ich Dir mit auf den Weg gegeben habe – dann kann beim nächsten Date eigentlich gar nichts mehr schiefgehen.

Willst Du lernen, wie Du Frauen ansprichst, sie begeisterst und die perfekte Partnerin findest?

Ja, ich möchte es lernen!