Ein Blogartikel von Andreas Lorenz

Du hast diese unglaublich tolle Frau kennengelernt und bist vielleicht schon verliebt, aber da kommt die niederschmetternde Erkenntnis: Sie will nur Freundschaft!

All Deine Hoffnungen schmelzen wie Eis in der Sonne, denn offensichtlich wurdest Du von ihr gefriendzoned – oder bist auf dem besten Weg dorthin.

Warum ende ich immer nur als der gute Freund?“, fragst Du Dich verzweifelt.

Und natürlich: „Wie komme ich raus aus der Friendzone?

Denn Du hast noch nicht aufgegeben, sondern willst dieses Mädel unbedingt erobern, einfach weil sie die perfekte Partherin wäre für eine glückliche Beziehung.

Daher verrate ich Dir in diesem Blog-Artikel die wichtigsten Gründe für Dein tristes Kumpel-Dasein + Tipps, wie Du der Friendzone entkommen und sie vermeiden kannst, damit Du so einen schmerzhafter Liebeskummer in Zukunft nicht mehr erleben musst.

Was bedeutet Friendzone? Definition des Begriffs

Der Ausdruck kommt aus dem Englischen – natürlich – und heißt so viel wie „Freundschaftszone“. Damit dürfte die Bedeutung klar sein:

Es bedeutet, dass man oder frau sexuelle Gefühle für einen anderen Menschen hast, ihn liebt und mit eine Beziehung mit ihm wünscht, doch der andere will nur eine platonische Freundschaft.

Wie es sich anfühlt, gefriendzoned zu werden

Diese Friendzone will man natürlich vermeiden und schnellstmöglich verlassen, denn darin zu stecken kann für uns Männer schon ziemlich hart sein:

Du verbringst viel Zeit mit dieser Frau, ihr lacht viel zusammen und könnt über alles reden. Sie gefällt Dir einfach tierisch…

Du hilfst ihr, wo Du kannst, bist ein verständnisvoller Zuhörer bei all ihren Problemen und eigentlich der beste Partner, den sie sich wünschen könnte…

Trotzdem sieht sie einfach nicht, dass Du der richtige Mann für sie bist, der sie auf Händen tragen und alles für sie tun würde in einer Beziehung.

Als wäre sie ein gefühlskalter Engel mit Tomaten auf den Augen.

Vielleicht hast Du sogar schon mit ihr über euer Verhältnis und Deine Gefühle für sie geredet – doch sie hat Dir nur diese Sprüche um die Ohren gehauen:

Hey, du bist echt ein netter Typ, aber das zwischen uns ist nur Freundschaft!

Das ist wie ein Faustschlag ins Gesicht, wenn sie so etwas sagt!

Hinzu kommt: Statt einen Traummann wie Dich zu nehmen, lässt sie sich nur auf diese fiesen Macho-Typen ein, die sie schlecht behandeln, und heult sich anschließend bei Dir aus, egal ob beim Date oder per WhatsApp.

Dieses Gefühl von bohrender Eifersucht und Liebeskummer kann auf Dauer krank machen.

Deshalb überlegst Du fieberhaft, wie Du der Friendzone entkommen und Deine „gute Freundin“ doch noch erobern kannst.

GRATIS VIDEO:

Teuflische Tipps…😈

…vom Besiegen der Ansprech-Angst bis zum Kuss beim Date!

ZUM GRATIS VIDEO

Bin ich in der Friendzone? 12 Anzeichen

Mann will Friendzone verlassenVielleicht beschäftigt Dich die Frage, ob Du schon gefriendzoned wurdest oder die Frau Dich (noch) als attraktiven Mann bzw. potenziellen Partner sieht.

Mache den Test und achte auf diese 12 Anzeichen:

  1. Sie betont, wie gute Kumpels ihr seid und wie wichtig ihr die Freundschaft ist.
  2. Wenn ihr euch trefft, trägt sie eher legere Klamotten und wenig Make-up, statt sich richtig hübsch zu machen.
  3. Ihr redet häufig über ihre Probleme, und sie schätzt Dich als aufmerksamen Zuhörer.
  4. Sie erzählt Dir ausführlich ihre Männergeschichten, wobei sie sich meist über die Typen beschwert.
  5. Bei euren Dates gibt es keinen heißen Flirt, sie macht auch keine Andeutungen, dass sie auf Dich stehen würde.
  6. Es gibt kaum sexuelle Berührungen, sondern eher freundschaftlichen Körperkontakt (Kumpel-Handschlag, Schulterklopfen etc.).
  7. Sie meldet sich häufig, weil sie Deine Hilfe in Anspruch nehmen will (für Computer reparieren, Wohnung renovieren, Chauffeur spielen, bei Hausaufgaben / Uni-Aufgaben helfen und andere Gefallen).
  8. Mit ihrer weiblichen Körpersprache sendet sie keine Signale für sexuelles Interesse.
  9. Sie wirkt NICHT schüchtern, verlegen oder nervös in Deiner Gegenwart.
  10. Ihr habt kein „klassisches“ romantisches Dating miteinander, sondern kumpelhafte Treffen, auch in Gruppen mit anderen Freunden.
  11. Sie rät Dir als „gute Freundin“, auch mal andere Frauen kennenzulernen und zeigt keine Spur von Eifersucht.
  12. Sobald Du sie anflirten willst oder Andeutungen in Richtung Liebe und Beziehung machst, weicht sie geschickt aus.

Je mehr dieser Punkte Du mit „JA“ beantworten kannst, desto tiefer steckst Du in der Friendzone fest, aus der Du schnell rauskommen solltest, wenn Du noch eine Chance bei ihr haben willst.

Warum Du in der Friendzone landest

Eine Liebe, egal ob Beziehung oder reine Sex-Affäre, besteht immer aus 2 Komponenten: nämlich sexuelle Anziehung und Vertrauen.

Wenn Du nur ein „guter Freund“ für sie bist, vertraut sie Dir zwar blind und kann offensichtlich über alles mit Dir reden. Aber sie empfindet nicht dieses Gefühl von erotischer Anziehung, Du bist nicht sexuell attraktiv für sie.

1. Du bist einfach nicht ihr Typ

Vielleicht bist Du selbstbewusst, hast einen spannenden Alltag und siehst nicht schlecht aus. Und trotzdem passt ihr einfach nicht zusammen…

…entweder charakterlich, weil sie schon verliebt ist in einen anderen Mann oder weil andere Lebensumstände es verhindern, dass ihr ein Paar werdet.

Dann lerne andere Frauen kennen, Deine Chancen bei der Partnersuche stehen besser, als Du im Moment denkst!

2. Du hast sie zuerst gefriendzoned

Klingt komisch?

Bevor Du jetzt ganz empört sagst: „Totaler Bullshit, Andy, das stimmt doch gar nicht, ich liebe sie…“, lass es mich kurz erklären:

Die meisten Männer sind viel zu schüchtern, um eine Frau anzuflirten und ihr damit zu zeigen, was sie WIRKLICH für ihre Angebetete empfinden.

Wahrscheinlich hast Du ihr beim Date nie eindeutige Komplimente gemacht, hast sie nicht körperlich berührt oder versucht sie zu küssen, habe ich recht?

Dieses Pendel schlägt nun zurück. Du hast sie nur wie Deinen Kumpel behandelt, umgekehrt tut sie das gleiche und steckt Dich in die Friendzone als guten Freund.

Man erntet nunmal was man sät, auch in Sachen Liebe und Freundschaft!

3. Du bist als Mann viel zu nett

Klar, Hilfsbereitschaft ist eine tolle Sache. Aber ständig für die Frau zur Stelle sein, um ihr stundenlang zuzuhören und ihr bei jedem noch so kleinen Problem zu helfen?

Das ist wenig attraktiv. Um nicht zu sagen: So unsexy wie Fußpilz.

Denn wer immer verfügbar ist, macht sich schnell uninteressant, weil wir Menschen immer das begehren, was wir gerade NICHT haben können – auch sexuell gesehen.

Außerdem spürt das Mädel genau, dass Du ihr nicht aus reiner Nächstenliebe hilfst, weil Du auf den Spuren von Mutter Teresa wandelst…

…sondern nur, weil Du Dir erhoffst, für Deine Nettigkeit eine Gegenleistung zu bekommen, nämlich ihre Liebe. Sei ehrlich, Hand aufs Herz: Ist es nicht so?

4. Dir fehlt es an Männlichkeit

Hast Du schonmal erlebt, dass Du eine Frau unattraktiv fandest, weil sie Dir vom Verhalten her viel zu männlich vorkam? Zu burschikos, als wäre sie ein Kerl?

Und dass Du dachtest: „Mit der könnte ich höchstens befreundet sein, ich würde aber nie mit ihr ins Bett gehen?“

So geht es Frauen umgekehrt auch. Sie wollen keinen „weiblichen“ Partner, sondern einen echten Mann, der über maskuline Eigenschaften verfügt:

  • Starkes Selbstbewusstsein
  • Dominanz und Führungsstärke
  • Zielstrebigkeit und Unabhängigkeit
  • Eine eigene Meinung
  • Leidenschaften, eine Mission im Leben, Hobbys
  • Und vieles mehr

Du überlässt zum Beispiel immer ihr die Entscheidung, was ihr beim Treffen unternehmt, statt die Führung zu übernehmen? Oder redest ihr ständig nach dem Mund, um ihr zu gefallen?

Dann darfst Du Dich nicht wundern, in der Freundschaftszone zu landen, weil sie Dich nicht als „kernigen“ Typen wahrnimmt.

Übrigens: So verliebt sich die Frau in Dich! 🙂

Außerdem verrate ich Dir eine 97% korb-sichere Methode: wie Du Deine Ängste überwindest, die Traumfrau locker ansprichst und auf eurem Date zum Kuss verführst.

Das Beste daran ist:

Die simple Anleitung funktioniert für JEDEN Mann, egal wie Du aussiehst, wie selbstbewusst Du bist oder wie viel Geld Du im Job verdienst.

Wenn Du ab heute also Frauen verliebt machen willst…

…dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und erfahre in meinem kurzen Video, wie Du Deine Erfolge beim Ansprechen, Flirten & Dating SOFORT maximierst!

Friendzone verlassen: So geht’s NICHT!

Viele Männer, die gefriendzoned wurden, versuchen verzweifelt, die Freundschaft in Liebe zu verwandeln.

Dabei wenden sie meist 2 falsche Strategien an – auch wegen irreführender Tipps, die sie irgendwo bei Eltern, Freunden oder in YouTube-Videos aufgeschnappt haben:

Fehler 1: Weiter den „netten Typen“ spielen

Schon als kleine Jungs haben wir von Eltern gelernt, dass wir gegenüber Frauen immer den höflichen, großzügigen und hilfsbereiten Gentleman spielen sollen, wenn wir sie erobern wollen.

Deshalb denkst Du vielleicht:

Ich muss so weitermachen und möglichst viel Zeit mit ihr verbringen… ihr bei allen Problemen helfen und als guter Freund immer für sie da sein.

Dann wird sie irgendwann merken, was ich für einen guten Charakter habe und dass ich der richtige Mann für sie bin. Und dann wird sie sich auch in mich verlieben!

Aber glaubst Du das wirklich? Antwort: Ab heute nicht mehr…

Schließlich hat Dich dieses Helfersyndrom mit Volldampf auf die Kumpelschiene geführt, wie Du jetzt wissen dürftest (siehe oben).

Wenn Du dieses Verhalten nicht änderst, wirst Du immer tiefer in der Friendzone landen, und sich an den eigenen Haaren aus diesem Sumpf zu ziehen wird dann immer schwieriger.

Fehler 2: Ihr die Liebe gestehen (oder andeuten)

Manche Kerle machen auch versteckte Andeutungen (zum Beispiel per WhatsApp) oder fragen vorsichtig: „Was ist das jetzt zwischen uns?“ bzw. „Wie findest du mich?“ Damit erhoffen sie sich eine positive Reaktion, dass die Frau genauso fühlt.

Noch mutigere Männer kaufen einen riesigen Strauß Blumen, treffen die Frau auf ein Date und veranstalten einen regelrechten Staatsakt, um ihr die glühende Liebe zu gestehen.

Das mag in Deinen Augen vielleicht wunderbar romantisch sein (und ist es ja auch in Hollywood-Filmen)…

…aber in der Realität wird es Deine Angebetete extrem abschrecken und Dir nicht helfen raus aus der Friendzone zu kommen.

Bedenke: Sie hat Dich gefriendzoned und sieht Dich bisher nur als guten Freund.

Wenn Du jetzt mit der Tür ins Haus fällst und „Liebe auf Knopfdruck“ verlangst, wird sie natürlich Nein sagen und Dir einen niederschmetternden Korb geben.

Statt mit solchen Gesten eine Entscheidung zu erzwingen musst Du sie langsam umstimmen (mit Psychologie), indem Du anfängst mit ihr zu flirten und sie zu verführen.

Und ich zeige Dir jetzt, wie das geht!

Raus aus der Friendzone: In 6 Schritten zur Liebe!

Mann liegt mit Freundin auf dem SofaOkay, jetzt kennst Du die Gründe, warum Du nur ihr guter Freund bist. Aber die Frage ist ja: Wie kannst Du die Friendzone verlassen, ihr entkommen und die Lady verknallt in Dich machen?

Hierbei helfen leider keine einfachen Tricks wie bei einem Zauberer auf dem Jahrmarkt. Ebenso wenig gibt es einen Liebestrunk, den Du ihr in den Kaffee rühren könntest (oder dürftest). Du musst den steinigen Weg gehen – hin zu echter, attraktiver Männlichkeit.

Was genau heißt das? Grob gesagt, musst Du Dein Verhalten allmählich ändern und genau das Gegenteil von dem tun, was Du bisher so getan hast.

Halte Dich an diese Schritt-für-Schritt Anleitung mit 6 Tipps, um eine attraktive Persönlichkeit zu entwickeln:

1. Frage: Willst Du die Freundschaft riskieren?

Überlege zunächst, ob es sich überhaupt für Dich lohnt, den Versuch zu starten, aus der Friendzone rauszukommen.

Hierbei solltest Du 2 Fragen klären:

  • Passen wir wirklich so gut zusammen als Paar für eine Beziehung? Oder ist das nur eine Wunschvorstellung, weil ich die rosarote Brille aufhabe?
  • Bin ich bereit, die Freundschaft aufs Spiel zu setzen für eine mögliche Partnerschaft?

Gerade der letzte Punkt ist entscheidend. Denn sobald Du versuchst, sie zu erobern und zeigst, dass Du mehr willst, könnt ihr keine Freunde mehr sein.

Denn so eine Freundschaft kann meiner Erfahrung nach einfach nicht funktionieren, wenn einer Hals über Kopf verliebt ist, der andere aber null sexuelles Interesse verspürt.

Wenn Du also ehrlich bist und klare Verhältnisse schaffen willst, gibt es nur zwei Möglichkeiten: Sie verknallt sich auch in Dich und ihr werdet ein Paar, oder ihr geht getrennte Wege.

2. Mache Dich rar, werde interessant!

In der Friendzone solltest Du zwar nicht den Kontakt abbrechen, Dich aber deutlich aus der Abhängigkeit von ihr befreien. Das ist der erste Schritt in die richtige Richtung.

Bisher war die Frau es gewohnt, dass Du immer sofort angekommen bist wie ein braves Hündchen, um etwas zu unternehmen oder ihr bei allen möglichen Kleinigkeiten zu helfen.

Klar… Du hast einfach jede Chance genutzt, ihr nahe zu sein, stimmt‘s?

Damit ist ab heute Schluss!

Melde Dich nicht ständig bei ihr, wenn Du die Friendzone verlassen willst. Lehne auch mal Vorschläge für ein Treffen ab, weil Du keine Zeit hast.

Unternimm stattdessen andere spannende Dinge wie Reisen, Sport oder auf Kulturveranstaltungen gehen. Einfach rauskommen! Und poste (wenn Du willst) anschließend Fotos davon auf Facebook oder Instagram.

So kannst Du Dich gleichzeitig auch von Deinem Liebeskummer befreien und kommst auf andere Gedanken.

Die Frau wird erstens anfangen, Dich zu vermissen und verstärkt Interesse an Dir gewinnen. Zweitens wird sie sehen, dass Du ein spannendes Leben voller Abenteuer hast, was nochmal zusätzlich Deine männliche Attraktivität steigert.

3. Einfach mal ein klares „Nein“ äußern

Genau dasselbe gilt, wenn sie Dich ständig um Hilfe bittet oder Dich stundenlang mit ihrem Männer-Quatsch volljammert, als wärst Du die Telefonseelsorge.

Gib ihr auch mal eine Antwort, die sie NICHT hören will.

Du musst nicht sofort springen, wenn sie mal sagt, dass ihr Computer nicht läuft, der IKEA-Schrank aufgebaut werden muss oder sie nachts um 3 Uhr von der Disco abgeholt werden will.

Damit zeigst Du nur, dass Du nicht Nein sagen kannst und Dir für nichts zu schade bist. So eine Unterwürfigkeit ist nicht sexy.

Nicht missverstehen: Natürlich kannst Du ihr helfen, wenn es um echte, große Probleme geht. Aber sie ist kein Baby, sondern eine erwachsene Frau.

Lass Dich also nicht für jeden Unsinn einspannen wie der Ochse vor den Karren, sondern wäge ab, ob Hilfe wirklich nötig ist. Falls sie Dich unnötigerweise fragt, hast Du halt gerade keine Zeit, sondern was Besseres vor…

4. Eifersüchtig machen auf „Konkurrentinnen“

Wie schon gesagt: Deine „gute Freundin“ war es bisher gewohnt, dass Du an ihr hingst, wie ein Klammeräffchen.

Dazu gehört auch, dass Du emotional völlig auf diese Person fixiert warst und keine Augen für andere Frauen hattest – geschweige denn, mit ihnen zu flirten.

Ein Kerl, der bei der Partnersuche keine Auswahl hat, wirkt aber unattraktiv aufs andere Geschlecht.

Doch sobald Deine Angebetete sieht, dass Du bei den anderen Mädels begehrt bist, wird auch sie Dich attraktiv finden und womöglich eifersüchtig auf ihre Geschlechtsgenossinnen.

Fang also im nächsten Schritt an, Dich mit ihren „Konkurrentinnen“ zu treffen, wenn Du raus aus der Friendzone willst. Es reicht auch, wenn Du mal ein Date absagst mit der Begründung:

Morgen? Da kann ich nicht, da treffe ich mich mit einer guten Freundin!“ (egal ob’s ne Notlüge ist oder wirklich stimmt)

Sie wird denken: „Oha, er lernt noch andere Frauen kennen… scheint ja doch ein recht attraktiver Mann zu sein, wenn die was von ihm wollen.

5. Spannende Aktivitäten statt Couchpotatoe

Die meisten Männer, die gefriendzoned sind, hocken mit ihrer Kumpel-Freundin vor dem Fernseher bei Chips und Bier oder unternehmen andere langweilige Dinge.

Überrasche sie stattdessen mit Aktivitäten, die wirklich interessant sind: gut essen gehen, Reisen in neue Städte oder Nervenkitzel auf der Achterbahn. Hier in diesem Artikel findest Du genug Dating-Ideen.

Es geht darum, sie in eine spannende Welt abseits des grauen Alltags zu entführen. Dies weckt positive Emotionen in ihr, die sie automatisch mit Dir verknüpft. Bauchkribbeln ist angesagt!

6. Anfangen, heiß mit ihr zu flirten

Paar auf dem Sofa flirtet beim DatingUnd dann folgt natürlich das Wichtigste, um raus aus der Friendzone zu kommen: Verhalte Dich nicht wie ein Kumpel, wenn ihr euch schreibt, hört und seht!

Zeige Deiner Angebeteten unmissverständlich, dass Du sie als begehrenswerte Frau wahrnimmst und fange an, mit ihr zu flirten.

So steigerst Du Deine Attraktivität:

  • Scherzhaft Necken: Spiele ihr kleine Streiche oder fange plötzlich eine Kissenschlacht an, während ihr im Wohnzimmer vor dem Fernseher sitzt.
  • Kleine Rollenspiele: Tue so, als wärt ihr ein altes zerstrittenes Ehepaar. Sage zum Beispiel: „Du hast dir schon wieder neue Schuhe gekauft? Wenn das so weitergeht, lasse ich mich von dir scheiden!“ Damit weckst Du unterbewusst den Gedanken bei ihr, wie es wäre, mit Dir zusammen zu sein.
  • Berührungen einstreuen: Um sie nicht zu verschrecken, suche nicht allzu offensichtlich Körperkontakt, sondern mache es eher auf die (scheinbar) „freundschaftliche“ Tour. Schlage ihr beispielsweise eine Runde Daumencatchen vor, zeige ihr Deine Künste im Handlesen oder fange an sie spaßhaft zu kitzeln 😉 Auch kannst Du sie zwischendurch mal beiläufig an Schulter, Oberarm oder Hüfte berühren.
  • Versteckte Komplimente: Lobe sie auf widersprüchliche Weise, um Dein sexuelles Interesse zu zeigen. Zum Beispiel: „Echt heißes Kleid. Wenn wir keine Freunde wären, würde ich das jetzt total attraktiv finden. Aber wie gesagt: Wir sind ja nur Freunde.
  • Eure Rollen umkehren: Vertausche eure Perspektiven und tue so, als wäre sie diejenige, die Dich erobern will, aber Du gibst ihr einen Korb: „Hey, du schaust mich so verliebt an, als wolltest du mich küssen. Du weißt doch, bei mir gibt es keinen Sex vor der Ehe!

Beachte all diese Schritte, um der Kumpelschiene zu entkommen.

Aber das Beste ist: Wenn Du von Anfang an so mit ihr flirtest, kannst Du die Friendzone vermeiden, bevor Du überhaupt in so eine missliche Lage kommst.

Denn ich will ganz ehrlich zu Dir sein: Sobald Du einmal ihr Kumpel bist, wird es schwer, das Ruder herumzureißen und den Dampfer noch in eine andere Richtung zu steuern.

Und damit Du jetzt nicht völlig enttäuscht bist, will ich Dir zum Schluss einen simplen Trick verraten, wie Du nie wieder als „guter Freund“ bei den Mädels endest:

Friendzone vermeiden bei ALLEN Frauen!

Wie verhinderst Du schon im allerersten Schritt beim Kennenlernen einer Person, die Dir gefällt, dass Du in ihrer Kumpelschiene landest?

Ganz einfach: Flirte offensiv mit der Frau, statt Dein sexuelles Interesse zu verstecken. Das heißt, streue Komplimente ein, Berührungen, das ganze Programm.

Und wenn sie irgendwann abblockt und sowas sagt wie: „Du bist echt nett, aber lass uns besser nur freundschaftlich… BLA BLA…“?

Genau das ist mir bei meiner damaligen Freundin auf unserem ersten Date passiert.

Ich habe dann folgende Antwort gegeben, um die Friendzone zu vermeiden:

Freundschaft? Wir sind doch wie Hund und Katze, wir passen gar nicht zusammen. Wir werden eher sowas wie flüchtige Bekannte…

Solche Sprüche bedeuten eine (spielerische!) Abfuhr Deinerseits, mit der sie garantiert nicht rechnet.

Es zeigt, dass Du ein unabhängiger Mann bist, der keiner Frau hinterherrennt, weil er sie nicht unbedingt braucht – und genau das lässt Dich attraktiv wirken.

Bei mir war es damals so, dass sie daraufhin das Gesicht verzogen hat. Anhand dieser enttäuschten Reaktion wusste ich, dass ich noch im Rennen bin…

…und konnte sie anschließend noch auf unserem zweiten Date erobern.

Und Dir kann das genauso gelingen, wenn Du jetzt meine Regeln beachtest. So musst Du diesen Liebeskummer im Umgang mit einer „gute Freundin“ zukünftig nicht mehr erleben!

Willst Du lernen, wie Du Frauen ansprichst, sie begeisterst und die perfekte Partnerin findest?

Ja, ich möchte es lernen!