Ein Blogartikel von Andreas Lorenz

Du hast die Handynummer einer wirklich tollen Frau bekommen und kannst Dein Glück kaum fassen…aber mittlerweile kriecht Dir eine leichte Angst den Nacken hoch, stimmt’s?

Denn Du „musst“ jetzt mit IHR möglichst attraktiv flirten in WhatsApp, damit Du ein Date mit ihr bekommst.

Dieses Mädel könnte Deine große Liebe sein…

…aber Du weißt einfach nicht, WAS Du ihr schreiben sollst, um interessant zu wirken und sie zu begeistern.

Du willst sie außerdem nicht zutexten – aber wie schnell und wie viel „darf“ man antworten, um nicht wie ein aufdringlicher Klammeraffe zu wirken?

Doch Deine größte Sorge beim WhatsApp-Flirt: Dass Du es im Chat vermasselst und sie Dir irgendwann nicht mehr zurückschreibt!

Hmmmm…Sind ihre Nachrichten nicht schon etwas weniger geworden? Etwas gelangweilter?“, fragst Du Dich.

Dann sitzt Du da, analysierst euren Chatverlauf und grübelst fieberhaft, was für eine Nachricht Du ihr als nächstes schicken sollst…

In WhatsApp flirten: die 5 größten Fehler

Deine Befürchtungen als Mann sind nicht ganz unberechtigt!

Ein SMS- oder WhatsApp-Flirt ist tatsächlich wie der Marsch durch ein Minenfeld, wo man(n) viel falsch machen kann. Zu viele Fehltritte führen dann früher oder später dazu, dass die Frau nicht zurückschreibt.

Aber keine Angst, Du hast ja mich, den Dating-Doktor mit dem großen Instrumentenkoffer 🙂

Wenn Du die größten Fehler beim Flirten in WhatsApp kennst und Dich an meine Tipps in diesem Artikel hältst, schaffst Du es, den Chat zu meistern bis zum Date!

Es sind vor allem folgende typische Männer-Fettnäpfchen, vor denen Du Dich hüten solltest:

1. Ernste Antworten zum „Alltagstrott“

Stell Dir vor, Dein Handy bimmelt. Du öffnest WhatsApp und siehst, dass die Frau Dir zum Beispiel diesen Satz hier geschrieben hat:

Hey Thomas, wie war dein Tag? Ich war vorhin mit ner Freundin essen, und was machst du Schönes?

Und Du antwortest:

Cool, ich war bis gerade noch arbeiten und gehe nachher noch mit Freunden raus. Ist ja gutes Wetter :-)“

Zack, durchgefallen beim Texten!

Solche Antworten sind zwar nett, aber super langweilig!

Hieraus entwickelt sich im WhatsApp-Chat kein prickelnder Flirt, sondern ein lahmes Gespräch über euren grauen Alltag.

Stattdessen solltest Du die Dame ein bisschen necken (auf spielerische Art) oder ihr coole Fotos aus Deinem Leben schicken. Wie das genau geht, erfährst Du im Artikel weiter unten…

2. Langweilige Fragen stellen

Umgekehrt gilt natürlich dasselbe:

Wenn Du gähnend langweilige Fragen stellst, bekommst Du auch entsprechende Antworten, die für eure (entstehende) Liebe ungefähr dieselbe Wirkung haben wie eine Schlaftablette.

Stelle also niemals belanglose Fragen wie zum Beispiel:

  • „Hey, wie geht’s dir?“
  • „Was machst du gerade so?“
  • „Wie war dein Wochenende?“
  • „Welche Hobbys hast du so?“
  • und ähnlicher Klimbim…

Du kannst schließlich nicht erwarten, dass die Frau einen Artikel übers Flirten per WhatsApp gelesen hat und jetzt als Antwort einen Spruch raushaut, der euer Gespräch in eine super spaßige Richtung lenkt.

Oder? Na also!

Und worüber soll man dann schreiben?

Wenn Du neben den Flirttipps noch ein paar kreative Ideen brauchst, schau Dir meine Listen mit den Fragen zum Kennenlernen an!

3. Zu lange Nachrichten schreiben

Mädchen mit Handy schaut unzufrieden wegen WhatsApp-FlirtMein Großvater hat noch seitenlange Liebesbriefe geschrieben. Aber heutzutage in Zeiten von WhatsApp-Flirts ist die „Wall of Text“ out für uns Männer!

Gerade wenn die Frau eher kürzere Nachrichten schreibt, solltest Du nicht mit einem ganzen Roman antworten, in dem Du sofort Deine Lebensgeschichte erzählst.

Dein weibliches Gegenüber wird denken:

Oh man…dieser Kerl quatscht mir hier (virtuell) ein Kotelett an die Backe und versucht krampfhaft, meine Aufmerksamkeit zu gewinnen!

Dieses Verhalten wirkt sehr bedürftig. Einfach weil Du extrem viel in eure Unterhaltung investierst und verzweifelt um Deinen Schwarm zu kämpfen scheinst, während sie Dich mit lustlosen Einzeilern abspeist.

Bleib also lieber etwas geheimnisvoll und fasse Dich kürzer.

Als einfache Faustregel gilt: Deine Textlänge sollte ungefähr gleich sein wie die der Senorita, die Du gerade bezirzt.

4. Zu schnell antworten

WhatsApp-Chat, wo Mann nicht antwortetSicher ahnst Du es schon: Wenn Du als Mann immer sofort antwortest, wirkst Du ebenfalls sehr anhänglich und bedürftig.

Bei begehrten Frauen schrillen da sofort Alarmglocken beim Lesen:

Uiuiui, dieser Typ ist ständig am Smartphone online und antwortet sofort…offenbar hat er viel Zeit, aber kein spannendes Leben.

Merke Dir: Ein wirklich attraktiver Mann hat gar keine Zeit, immer sofort zu antworten. Denn er ist beschäftigt in seinem (guten) Job, auf Reisen etc.

Deine Herzallerliebste wird anfangen Dich zu vermissen, wenn Du mal ein paar Stunden nichts von Dir hören lässt (so wie im Beispiel-Screenshot!), „Entzugserscheinungen“ bekommen und Dir mit umso größerer Begeisterung zurückschreiben.

5. Zu lange mit der Nachricht warten

Andererseits solltest Du aber auch nicht tagelang mit Deinen Antworten warten, nur weil Du Dich interessant machen willst. Denn dann kühlen ihre Emotionen für Dich wieder ab mit der Zeit.

Oder sie denkt sogar:

Hm, wer war dieser Typ nochmal…?

Man(n) muss nunmal das Eisen schmieden, solange es heiß ist! Das gilt auch in der Liebe, und speziell beim Flirten in WhatsApp.

Schlimmstenfalls lernt sie in der Zwischenzeit einen anderen Mann kennen, der flott das Rennen macht, während Du dieses „Ich mach mich rar“-Spielchen spielst.

Finde also die goldene Mitte beim Timing fürs Antworten!

10 Tipps für den attraktiven WhatsApp-Flirt

Aber wie kannst Du jetzt ihr Traummann werden beim Texten, sodass sie schon ganz verrückt wird nach eurem (nächsten) Date?

Ich habe schon einen Artikel darüber geschrieben, wie Du mit Frauen im Chat flirten musst – lies ihn Dir durch!

Gegenüber den guten alten SMS bietet der moderne Messenger aber viel mehr technische Möglichkeiten.

Deshalb möchte ich jetzt mit meinen Tipps und Tricks noch auf 10 wichtige Besonderheiten eingehen, die Du bei einem Flirt über WhatsApp beachten musst:

1. Die richtigen Einstellungen vornehmen

Menü in WhatsApp für Datenschutz-EinstellungenBevor ich Dir ein paar Flirttipps gebe, müssen wir eine technische Sache regeln.

Denn bei vielen Männern geht das „geistige Masturbieren“ los, wenn sie mit einer heißen Mademoiselle über WhatsApp flirten wollen:

Oh verdammt, die blauen Haken…sie hat meine Nachricht gelesen, aber schreibt nicht zurück? Was hat das zu bedeuten? Und was denkt sie, wenn sie sieht, dass ich ihre Nachricht so schnell gelesen habe? Und muss ich dann sofort antworten?

Von diesen komplizierten Gedanken kriegt man Kopfschmerzen.

Wenn Du nicht zu den allercoolsten Typen mit „Scheißegal“-Mentalität gehörst, schalte die Funktion mit den blauen Haken („Lesebestätigung“) in den Datenschutz-Einstellungen aus. Dann ist Ruhe damit!

Dasselbe gilt für den „Zuletzt online“-Zeitstempel. Den solltest Du ebenfalls deaktivieren – gerade dann, wenn Du viel im Messenger aktiv bist.

Denn wie schon gesagt: Sollten Frauen mitbekommen, dass Du ständig in WhatsApp online bist, kann das schnell unattraktiv wirken (siehe oben, Fehler Nr. 4!).

2. Ein gutes Profilbild verwenden

Nicht nur beim Online-Dating, auch bei Flirten in WhatsApp ist ein gutes Profilbild wichtig. Unterschätze es nicht!

Da dieses Bild in der normalen Ansicht beim Chatten sehr klein ist, solltest Du niemals ein Ganzkörper-Foto verwenden.

Darauf kann die Frau Dich nämlich gar nicht erkennen.

Verwende stattdessen ein sympathisches Porträtfoto (ohne Sonnenbrille), auf dem hauptsächlich Dein Gesicht zu sehen ist!

Der psychologische Effekt:

Wenn die Angebetete Dich im Alltag oder beim Online-Dating kennengelernt hat, erkennt sie Dich anhand des Bildes sofort wieder.

Das weckt Vertrauen und schafft Orientierung – gerade dann, wenn sie mit vielen Männern gleichzeitig schreibt und Dich verwechseln könnte!

Übrigens: So verliebt sich die Frau in Dich! 🙂

Außerdem verrate ich Dir eine 97% korb-sichere Methode: wie Du Deine Ängste überwindest, die Traumfrau locker ansprichst und auf eurem Date zum Kuss verführst.

Das Beste daran ist:

Die simple Anleitung funktioniert für JEDEN Mann, egal wie Du aussiehst, wie selbstbewusst Du bist oder wie viel Geld Du im Job verdienst.

Wenn Du ab heute also Frauen verliebt machen willst…

…dann klicke jetzt auf den „Play-Button“ und erfahre in meinem kurzen Video, wie Du Deine Erfolge beim Ansprechen, Flirten & Dating SOFORT maximierst!

3. Interessante erste Nachricht schreiben

Die meisten Männer schreiben in ihrer ersten Nachricht etwas Langweiliges, wie zum Beispiel:

Hey, hier ist Micha, erinnerst du dich? Hoffe alles klar bei dir…

Schreibe so etwas NICHT!

Das ist nicht nur langweilig. Du zeigst auch, dass Du Dich selbst für einen total uninteressanten Typen hältst, den die Frau schon am nächsten Tag vergessen hat.

Stattdessen solltest Du – wie beim Anschreiben von Frauen generell – etwas Außergewöhnliches schreiben.

So kannst Du sie wieder in den positiven emotionalen Zustand zurückversetzen, in welchem sie war, als sie Dir ihre Nummer gegeben hat:

War ne echt coole Party, oder? Ich weiß noch, wie die ganze Gruppe wild zu diesem Lady Gaga Song getanzt hat und der Kellner noch allen einen Drink ausgegeben hat!

Oder Du neckst sie sofort ein bisschen beim Texten:

Deine rote Mütze ist mir gut in Erinnerung geblieben… du sahst damit aus wie ein kleines Rotkäppchen :-D“

Und wenn Du übers Online-Dating die Nummern von Frauen ergatterst, knüpfst Du im WhatsApp-Flirt einfach nahtlos an euer Gespräch an:
Anfang eines Chats in WhatsApp
Oder Du schreibst etwas anderes Witziges:

So, jetzt können wir hier am Handy schreiben…aber wehe, du weckst mich nachts um 3 Uhr mit deinen Nachrichten auf! :-P“

4. Die Frau beim (Spitz-)Namen nennen

Wenn ihr miteinander im Messenger am Handy schreibt, habt ihr schon ein persönliches Verhältnis.

Deshalb solltest Du die Frau immer mit ihrem Namen anreden.

Das gibt ihr in der Dating-Phase das Gefühl, dass ihr sehr vertraut miteinander seid und euch schon gut kennt, wenn ihr in WhatsApp zu flirten anfangt.

Witzig wird es, wenn Du ihr einen lustigen (aber netten!) Spitznamen gibst, mit dem nur Du sie ansprichst.

Das ist nicht nur eine lustige Art des Neckens, sondern macht Dich für sie zu einem einzigartigen Mann.

Wenn sie Humor hat, wird sie so etwas antworten wie:

Pocahontas? So nennt mich sonst keiner, haha :-D“

Vielleicht „rächt“ sie sich ja auch mit einem Kosenamen für Dich, und ihr habt einen Insider, der euer persönliches Verhältnis in der Kommunikation auf ein ganz neues Level hebt!

5. Ironie und freche Bemerkungen

Die meisten Männer geben beim Schreiben nur brave und ernste Antworten wie die Klosterschüler – aber das ist ziemlich langweilig. Und hat mit einem Flirt null zu tun.

Statt eine personifizierte Kommunionskerze ohne Humor zu sein, solltest Du die Frau spielerisch necken.

Das ist psychologisch gesehen so etwas wie ein virtuelles „An den Füßen kitzeln“.

Ironie und Necken gehören zur Liebe einfach dazu wie Senf und Ketchup zur Bratwurst.

Deine Gesprächspartnerin bekommt dann das Gefühl, dass Du sie NICHT krampfhaft beeindrucken und mit Komplimenten überhäufen willst, so wie all die anderen Schleimer da draußen es tun.

Vielmehr bist Du beim Flirten in WhatsApp eine Herausforderung – ein Typ, der es wagt, auch mal frech zu sein.

Was für eine coole Abwechslung für die Damenwelt beim Dating!

Ein SMS- oder WhatsApp-Flirt besteht zu ungefähr 50% aus Necken und Humor, zumindest am Anfang.

Schreibe ihr ein paar lustige und ironische Sachen, wie zum Beispiel:
Chat-Beispiel für einen Flirt in WhatsApp

  • „Was, du schaust GZSZ? Ich glaube, ich reiche die Scheidung ein! Und ich bekomme alles, das Haus, den Hund und das Silberbesteck :-D“
  • „Coole Haare auf dem Bild, sind die überhaupt echt? :-)“
  • „Wir müssen mal gegeneinander in Billard / Minigolf antreten. Ich wette, du hast keine Chance gegen mich! :-P“ (auch als unauffällige Überleitung zum Date-Vorschlag)
  • „Du schaust gern die Serie Breaking Bad? Find ich gut. Ich würde sagen, dass ist schonmal Schulnote 4+, du steigerst dich langsam :-)“
  • „Wirklich ein süßer Hund. Schenkst du ihn mir? :-D“

Beachte außerdem die Gesprächsthemen für WhatsApp, damit euer Chat nicht so langweilig wird wie eine Mathe-Schulstunde oder die Unterhaltung mit Deinem Bank-Berater!

6. Emojis und GIFs beim Antworten verwenden

Beispiel für WhatsApp-Chatverlauf mit EmojisBeim Texten kann Dein Gegenüber natürlich nicht Deinen Tonfall hören oder die Mimik und Gestik sehen – anders als in der mündlichen Kommunikation.

Dies sorgt nicht nur für weniger Emotionen im Gespräch, sondern ist auch eine giftige Quelle für Missverständnisse.

Um dieses Manko auszugleichen, solltest Du bei scherzhaften Aussagen immer einen lachenden Emoji verwenden, damit die Frauen Deine Äußerung auch wirklich als Spaß verstehen.

Genauso kannst Du aber auch mal einen traurigen oder wütenden Smiley verwenden, wenn Du Dich so fühlst.

Oder nimm den mit dem Heiligenschein, wenn Du eine entsprechende ironische Aussage machst.

Sei kreativ – für einen Flirt in WhatsApp bietet sich eine breite Palette an Emojis an (anders als bei SMS)!

Ein guter psychologischer Tipp ist es auch, immer DIESELBEN Symbole zu verwenden wie die Frau, denn das erzeugt bei ihr unterbewusst das Gefühl, dass ihr auf einer Wellenlänge seid.

Und wenn Du noch cooler bist, verwendest Du statt Emojis ein lustiges GIF. Damit zeigst Du besonders viel Humor und kannst das Mädel zum Lachen bringen!

7. Sprachnachrichten senden für Emotionen

Chat mit Text- und SprachnachrichtenIm letzten Punkt habe ich Dir schon erklärt, was der Nachteil bei der reinen Text-Kommunikation ist: weniger Emotionen.

Deshalb ist es für mich umso unverständlicher, warum fast alle Männer in der heutigen Zeit WhatsApp noch immer wie eine altbackene SMS-Funktion in den 90ern nutzen.

Statt Text-Nachrichten solltest Du der Frau beim Flirten in WhatsApp zwischendurch auch mal eine Sprachnachricht zuschicken.

Sie kann dann Deine Stimme hören, was eine viel persönlichere Form der Kommunikation ist, fast so wie telefonieren.

Damit erzeugst Du ein hohes Maß an sexueller Anziehung und Vertrauen!

Außerdem hebst Du Dich mit einer Sprachnachricht wieder von der breiten Masse der Kerle ab, die sich sowas gar nicht trauen.

Die von Dir verehrte „Hörerin“ wird denken:

Was für ein cooler Typ. Er hat nicht nur eine sympathische Stimme, sondern ist offenbar auch sehr kommunikativ und selbstbewusst.

Das steigert Deine Attraktivität enorm!

8. Sexuelle Spannung aufbauen

Beispiel fürs Flirten im WhatsApp-ChatVielen Männern passiert es früher oder später, dass sie beim Schreiben mit Frauen oder beim Dating in der Friendzone landen.

Ihr Problem, wenn sie richtig per SMS oder in WhatsApp flirten wollen:

Sie erzeugen einfach keine sexuelle Spannung im Chat und werden dann höchstens als netter Brieffreund wahrgenommen, mit dem man Backrezepte austauscht wie mit der besten Freundin.

Mit erotischem Knistern oder Liebe hat das so gut wie gar nichts zu tun.

Um das Debakel beim Texten zu verhindern, solltest Du im späteren Verlauf eures Gesprächs auf sexuelle Themen lenken – aber bitte niemals plump, sondern so unauffällig wie möglich!

Es muss sich so anfühlen, als wärt ihr „ganz zufällig“ auf diese schlüpfrigen Gesprächsthemen gekommen, als hätte es sich „irgendwie so nebenbei ergeben“.

Mache zum Beispiel „eindeutig zweideutige“ Aussagen:

  • „Bin heute krank geschrieben, habe mir nämlich den Fuß verstaucht und stehe nicht auf Schmerzen. Du etwa? :-D“
  • „Boah, meine Nachbarn sind wieder total laut. Ich frag mich, was die beiden da so spät abends zusammen machen…“
  • „Dann hast du also doch kein Pferd? Schade, ich dachte wir können mal zusammen ne Runde reiten :-P“

Oder frage, ob sie ein „braves Mädchen“ ist:

Du bist im Urlaub mit den Freundinnen? Cool! Aber ich hoffe doch, du bleibst ein anständiges Mädchen dort? :-D“

Wenn Du das Gespräch so auf der erotischen Schiene weiterführst, wird die Frau sich beim Lesen irgendwann vorstellen, wie es ist, mit Dir Sex zu haben.

Das erhöht die Chance auf ein Date mit „Happy End“ beträchtlich!

9. Coole Fotos im Chat oder Status posten

Mann hat Foto im WhatsApp-Chat gepostetNatürlich solltest Du mit der Angebeteten ein tiefgründiges Gespräch führen und ihr viele persönliche Dinge über Dich erzählen, um Gemeinsamkeiten zu finden.

Wenn Du es richtig machst, vertraut sie Dir bald wie die Schwiegermuttis dem netten Arzt aus der Fernsehwerbung.

Aber es heißt nicht umsonst: Bilder sagen mehr als tausend Worte!

Und was bei SMS nicht so einfach möglich ist, geht über den modernen Messenger.

Statt reinen Texten kannst Du ihr deshalb ruhig mal ein paar aussagekräftige Fotos im WhatsApp-Chat schicken:

  • von Deinen Reisen und Ausflügen
  • vom leckeren Essen, das Du gekocht hast
  • beim Sport (wenn Du nicht zu verschwitzt aussiehst)
  • bei Konzerten und anderen Veranstaltungen
  • von Deiner Wohnung, Deinen Haustieren etc.

Dies gibt der Frau nicht nur einen echten Einblick in Deinen spannenden Alltag…sie wird Dich auch attraktiv finden und sich wünschen, Teil dieses Lebens zu sein!

Wenn Du es unauffällig machen willst, kannst Du solche Bilder auch regelmäßig in Deinem Status posten.

Dann bekommt die Lady nicht das Gefühl, dass Du nur sie beeindrucken willst, sondern all Deine WhatsApp-Kontakte an Deinem Leben teilhaben lässt.

10. Date vereinbaren, wenn’s am Schönsten ist

Bei all dem Chatten und Herumspaßen solltest Du nie vergessen, was Dein eigentliches Ziel beim Dating ist: nämlich die Frau im realen Leben zu treffen.

Schreibe deshalb nicht Ewigkeiten hin und her wie der Großteil der Männer…

Denn irgendwann hat jeder noch so gute Casanova sein Pulver verschossen.

Das ist der Moment, wenn der Flirt in WhatsApp „bergab“ geht. Das Mädel schreibt dann immer kürzere Nachrichten und braucht immer länger zum Antworten.

Deshalb solltest Du zeitlich immer den emotionalen Höhepunkt eures Gesprächs erwischen, um nach einem Date zu fragen – oder besser gesagt, es vorzuschlagen.

So sind die Chancen am größten, dass die Senorita Dich persönlich treffen will!